Wirtschaftsstrafrecht

Wirtschaftsstrafsachen, die vor einer großen Strafkammer des Landgerichts verhandelt werden, zeichnen sich in aller Regel durch einen gewaltigen Aktenumfang aus, der in einem oft langwierigen und kraftraubenden Prozess abgearbeitet wird.

 

Ein gutes Beispiel dafür ist das sog. Teldafax-Verfahren mit einer von der Staatsanwaltschaft geschätzten Zahl von etwa 600.000 angeblichen Geschädigten (Sie lesen richtig: 600.000). 

.

Rufen Sie mich an: 0211-865000 oder 0170-2209577 (mobil)

Es klingt merkwürdig, wenn man als Verteidiger eines ehemaligen Vorstands einer nun im Kreuzfeuer der strafrechtlichen Kritik stehenden Unternehmens von sich selbst in den Medien liest: 

 

"(Düsseldorf): Dr. Rüdiger Spormann - aus dem Markt bekannt"

 

Na ja, immer noch besser, als hätte der Infodienst bei mir als Einzigem geschrieben: "Spormann, gänzlich unbekannt."

 

Der erste Anlauf des Gerichts, die Strafsache zu verhandeln, ist übrigens ebenso rasch beendet worden wie er forsch - wenn ich an das schneidige Auftreten eines der beiden Bonner Staatsanwälte denke - begonnen hat: Mit einem Paukenschlag:

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. h.c. Rüdiger Spormann

Dr. h.c. Rüdiger Spormann

 

Rechtsanwalt und

Fachanwalt für Strafrecht

Lehrbeauftragter an der Universität

 

Königsallee 30
40212 Düsseldorf

 

Telefon:

0211-865000

 

Telefax:

0211-8650020

 

Mobil:

0170-2209577

 

info@spormann.de